Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Gastfamilien für Kinder aus
Deutschland und Frankreich

Sozial benachteiligte Kinder sind in ihrer seelischen Entfaltungsmöglichkeit oft eingeschränkt. Der Aufenthalt bei einer liebevollen Gastfamilie lindert ihre Not und trägt positiv zu ihrer Entwicklung bei.

Durch die regelmässigen Aufenthalte in der Gastfamilie verändern sich Sichtweisen und Zukunftsperspektiven der Kinder. Ihr Selbstwertgefühl wird gestärkt. Damit ist eine wichtige Grundlage für ihre Zukunft gelegt. Die Gastfamilien leisten echte Präventionsarbeit auf dem Weg der Kinder zu Bildung, Arbeit und einem besseren Leben.

Für Kinder aus sozial benachteiligten Familien

Die Kinder aus armutsbetroffenen Familien kommen aus dem Ruhrgebiet, aus Nord- und Mitteldeutschland und aus den grossen Ballungszentren rund um Paris und anderen französischen Grossstädten. Bei der Erstvermittlung sind die Kinder zwischen vier und elf Jahre alt.

Termine und Aufenthaltsdauer

Je nach Herkunftsgebiet liegt die Dauer des Aufenthaltes zwischen zwei und drei Wochen. Die Ein- und Rückreisetermine fallen meist in die Sommerschulferien der Schweiz.

Ein- und Rückreisedaten 2017

HerkunftsgebietEinreisedatumAusreisedatum

Norddeutschland

Freitag 07.07.Donnerstag 27.07.
FrankreichMontag 10.07.Mittwoch 26.07.
MitteldeutschlandFreitag 14.07.Montag 31.07.
RuhrgebietDienstag 18.07.

Dienstag 08.08. oder
Donnerstag 17.08.

Sie interessieren sich für die Aufnahme eines Gastkindes?

Als Gastfamilien schenken Sie einem sozial benachteiligten Kind Zeit und Geborgenheit. Dazu braucht es kein aufwendiges Ferienprogramm. Viel wichtiger ist, dass die Kinder am normalen Familienleben teilhaben können. Denn oft fehlen ihnen ganz elementare Dinge wie ein geregelter Alltag, Geborgenheit oder die gemeinsame Zeit zum Spielen

Wichtiger Hinweis für interessierte Gastfamilien, welche die Anmelde-Unterlagen herunterladen: Füllen Sie das Anmeldeformular aus. Lassen Sie bitte die vierte Seite von Ihrer zuständigen Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde KESB bestätigen.

Die Adresse der KESB in Ihrer Region finden Sie hier:
Adressverzeichnis KESB
(Suchfunktion Gemeinde-Zivilstandskreis-KESB)

Ein Ferienkind aufzunehmen bedingt keinesfalls ein aufwendiges Ferienprogramm. Viel wichtiger ist, dass die Kinder am normalen Familienleben teilhaben können. Denn oft fehlen ihnen ganz elementare Dinge wie ein geregelter Alltag, Geborgenheit oder die gemeinsame Zeit zum Spielen.

Als Gastfamilien kommen Familien jeden Alters, Ehepaare, Konkubinatspaare und alleinstehende Frauen in Frage.

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular vollständig aus und senden Sie es uns zuisammen mit den verlangten Beilagen per Post oder eingescannt per Mail.

«Sie ist wie ein ausgetrockneter Schwamm mit einem unglaublichen Fassungsvermögen. Alles, was sie bei und mit uns erlebt, saugt sie regelrecht auf. So als ob sie einen Vorrat anlegen wollte!»

Simone Engler Derungs, Gastmutter, über ihr Gastkind Lourdes aus Paris

Kontakt und weitere Auskunft

Catherine Hüppin-Bagnoud
Gastfamilien für Kinder aus Deutschland und Frankreich
Camps für Kinder und Jugendliche
041 249 20 92
catherine.hueppin@kovive.ch