Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Das Gefühl von Familie schenken

Als Gast-, Kontakt- oder Pflegefamilie setzen Sie sich persönlich dafür ein, dass benachteiligte Kinder Schutz, Sicherheit und Zukunftsperspektiven erfahren.

Kovive sucht laufend Familien für die Betreuungslösungen. Je nach Einsatzmöglichkeit finden Sie das passende Engagement in unserem Treppenmodell. Wenn Sie sich für einen oder mehrere dieser Einsätze interessieren, rufen Sie uns an. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und senden Ihnen die detaillierten Unterlagen.

Gastfamilie

Gastfamilie für Ferienbetreuung für Kinder in der Schweiz

Kontaktfamilie

Kontaktfamilie für Wochenendbetreuung und/oder Ferien für Kinder in der Schweiz

Pflegefamilie

Pflegefamilie für Kinder in der Schweiz
(Dauerbetreuung mit Erziehungsauftrag)

Breit abgestütztes Anmeldeverfahren

Die Sicherheit der Gastkinder steht für Kovive an oberster Stelle. Für die schriftliche Anmeldung holt die Gastfamilie eine Bestätigung der zuständigen Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde KESB ein. Die Adresse der KESB in Ihrer Region finden Sie hier: Adressverzeichnis KESB (Suchfunktion Gemeinde-Zivilstandskreis-KESB)

Darin versichert die Behörde, dass keine Kindes- und Erwachsenenschutzmassnahmen vorliegen. Zudem verlangt Kovive von den Gasteltern Auszüge aus dem Schweizerischen Strafregister. Zusammen mit dem Bericht des regionalen Mitarbeitenden und den Abklärungen der Fachleute auf der Geschäftsstelle, bilden alle Instrumente zusammen die Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme einer Familie.

Was heisst es, sich als Familie zu engagieren?

  • Was unterscheidet eine Gastfamilie von einer Kontakt- oder Pflegefamilie?
  • Was braucht es, damit eine Familie ein Kovive-Kind aufnehmen können?
  • Wie sieht die Zusammenarbeit mit Kovive aus?

Lesen Sie dazu die ausführlichen Informationen für interessierte Gast-, Kontakt- und Pflegefamilien.