Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Kovive-Camps 2021

Bedingungen zur Teilnahme an einem Kovive-Camp während der Corona-Pandemie

Stand 11.3.2021

Das Corona-Schutzkonzept von Kovive gilt als Grundlage für die Durchführung der Kovive-Camps. Es wird laufend nach den Richtlinien vom BAG aktualisiert. Voraussetzung für die Teilnahme an einem Kovive-Camp ist, dass die erziehungsberechtigten Personen des Kindes das Schutzkonzept gelesen und mit dessen Umsetzung im Kovive-Camp einverstanden sind. Für die Teilnahme am Camp gelten folgende Regeln betreffend Corona:

  • Die Verhaltens- und Hygieneregeln werden gemäss Corona-Schutzkonzept und den Anweisungen des Campteams befolgt.
  • Kinder, die vor dem Camp Corona-Krankheitssymptome aufweisen, können nicht am Camp teilnehmen.
  • Wenn das Kind vor dem Camp mit positiv getesteten Personen Kontakt hatte, kann es ebenfalls nicht am Camp teilnehmen. Wird erst während der Teilnahme am Camp klar, dass das Kind mit einer infizierten Person Kontakt hatte, muss dies Kovive umgehend mitgeteilt werden.
  • Wir weisen darauf hin, dass bei der Durchführung des Camps trotz Einhaltung des Schutzkonzepts ein Restrisiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus bestehen bleibt.
  • Sollte ein Kind oder eine Betreuungsperson im Camp Krankheitssymptome entwickeln, wird der Ablauf gemäss Schutzkonzept eingehalten. In einem solchen Fall werden die erziehungsberechtigten Personen durch Kovive umgehend kontaktiert und über die Situation informiert.
  • Im Ereignisfall beziehen die Verantwortlichen von Kovive die Behörden und zuständigen Stellen in die Entscheidungsfindung mit ein (beispielsweise kantonsärztlicher Dienst).
  • Kovive richtet sich in diesem Falle nach den Weisungen der zuständigen Behörden. Dies kann zu einem Camp-Abbruch für das Kind führen, bei dem es von den Erziehungsberechtigten vom Camp abgeholt werden muss.
  • Bei einem Ereignisfall werden zudem die erziehungsberechtigen Personen aller anderen teilnehmenden Kinder per Mail durch die Geschäftsstelle von Kovive über die Ereignisse in Kenntnis gesetzt.
  • Sollte das Kind innerhalb von zwei Wochen nach der Teilnahme am Camp eine Infektion aufweisen, muss Kovive umgehend darüber informiert werden.
  • Die erziehungsberechtigten Personen sind damit einverstanden, dass die personenbezogenen Daten des Kindes sowie Informationen über Krankheitssymptome oder der Kontakt zu infizierten Personen unter strenger Beachtung des Datenschutzes durch Kovive verwendet werden können, um die Nachverfolgung der Infektionskette (Contact Tracing) sicherzustellen.
  • Muss Kovive ein Camp aufgrund der aktuellen Corona-Situation absagen, werden die bezahlten Teilnehmendenbeiträge zurückerstattet.

Corona-Schutzkonzept

Das Corona-Schutzkonzept 2021 ist aktuell in Überarbeitung und wird in Kürze zur Verfügung stehen.