Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Alle Kinder haben Anrecht auf Betreuung, Förderung und Freizeit

Rund 144'000 Kinder in der Schweiz sind armutsbetroffen. Vielen dieser Kinder fehlt es an nachhaltigen Betreuungs- und Freizeitangeboten. Die Kovive-Betreuungslösungen und -Ferienlager ermöglichen diesen Kindern unbeschwerte Kindheitserlebnisse und positive Zukunftsperspektiven.

«Ich bin froh, dass ich nicht mehr alleine auf Luna aufpassen muss.»

Seit drei Jahren begleitet Kovive die Geschwister Luna (8) und Leni (10). Auch sie zählen zu den 144‘000 armutsbetroffenen Kindern in der Schweiz. Trotz Vollzeitbeschäftigung ihrer alleinerziehenden Mutter reicht das Einkommen nur für das Nötigste. Darunter litt auch die Betreuungssituation der Schwestern stark. Oft mussten Luna und Leni an wechselnden Orten betreut werden oder sie blieben mehrere Stunden unbeaufsichtigt, sodass Leni ganz alleine auf ihre kleine Schwester aufpassen musste.

Dank dem starken Engagement unserer Kovive-Freiwilligen sowie treuen Spender*innen haben die Mädchen heute ein stabiles ausserfamiliäres Bezugssystem und Zugang zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung: Regelmässig besuchen Luna und Leni eine Kovive-Gastfamilie und nehmen an den Kovive-Ferienlagern teil. Dies schenkt ihnen Halt, Sicherheit und unvergessliche Glücksmomente.

Die Kovive-Betreuungslösungen und -Ferienlager bieten insbesondere armutsbetroffenen und sozial benachteiligten Kindern in der Schweiz die Betreuung, Förderung und unbeschwerte Freizeit, die jedem Kind zustehen.

 

Jährlich profitieren über 300 Kinder und Jugendliche von den Kovive-Förderangeboten. Zahlreiche Kovive-Freiwillige und treue Spender*innen machen es möglich. Bitte helfen auch Sie!

Spenden

Mit einmaligen oder wiederkehrenden Spenden, und neu als Kovive-Passivmitglied mit einem Jahresbetrag von CHF 40.-, unterstützen Sie die Kovive-Angebote nachhaltig.

Jetzt spenden


Spendenaktion

Setzen Sie sich mit Ihrem Kovive-Herzensprojekt persönlich für benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Schweiz ein. Tun Sie es Menschen wie Heidi Matter gleich, die sich bereits zum dritten Mal mit ihrer sportlichen Spendenaktion «Heidi fährt für Kovive» engagiert.

Kovive-Herzensprojekt starten

Freiwilligen-Engagement

Spenden Sie Zeit mit einem Engagement als Kovive-Partnerfamilie oder als Freiwillige*r in den Kovive-Ferienlagern.

Kovive-Freiwillige*r werden

 

Herzlichen Dank für Ihr Kovive-Engagement!

 

Bitte animieren Sie Ihre Familie, Freunde und Bekannten, sich auch für benachteiligte Kinder einzusetzen!

Die hier beschriebenen Geschwister sind real. Zur Wahrung ihrer Anonymität wurden ihre Namen geändert und ein Stockfoto verwendet. Von sämtlichen veröffentlichten Bildern und Zitaten aus den Kovive-Camps wurden die individuellen Einverständniserklärungen der Kinder und Erziehungsberechtigten eingeholt. Fotos: unsplash.com - Tanya Dusett, Golden Pictures - Renate Szinyei.